Uhrzeit

Montag   17.00 - 20.00
Dienstag 15.00 - 18.00

Web Giornali

Webgiornale (Germania) - www.webgiornale.de

Corriere d'Italia (Germania) - www.corritalia.de

Inform - www.mclink.it/com/inform

Grtv - www.grtv.it

Start Was ist COM.IT.ES.?

Was ist COM.IT.ES.?

Die Komitees der Italiener im Ausland wurden durch das Gesetz Nr. 250 vom 8. Mai 1985 und die folgenden Gesetzesänderungen ins Leben gerufen.

Die Absicht des Gesetzgebers war es, den im Ausland lebenden italienischen Gemeinschaften ein demokratisch legitimiertes Instrument anhand zu geben, damit Probleme und Anforderungen erkannt sowie Hinweise und Lösungen erarbeitet werden können, die die Eingliederung in die Gesellschaft des Gastlandes erleichtern, ohne dabei zu vergessen, wie wichtig die Beziehung zur politischen, kulturellen und sozialen Realität in Italien ist.

Der COMITES arbeitet, auch wenn er als Organ völlig  autonom ist, eng mit den zuständigen Konsulaten zusammen.

Die ehrgeizigen Ziele des Gesetzes wurden zum einen durch die finanzielle Mittelausstattung gehemmt, aber auch durch den schwierigen Eingliederungsprozess der COMITES in die Landschaft der beratenden Organisationen.

Nichtsdestotrotz bedeuten die COMITES für den italienischen Staat eine nützliche Plattform zum Beobachten der vielschichtigen italienischen Realitäten und gibt eine Orientierungshilfe beim konsequenten und modernen Ausrichten der italienischen Außenpolitik.

Aufgaben des COMITES

Der COMITES soll (gemäß Artikel 2) geeignete Initiativen im Bereich Soziales, Kultur,  Alten- und Schulbetreuung, Berufsausbildung, Freizeitgestaltung und Sport für die italienische Gemeinschaft fördern.

Er hat die Aufgaben, zusammen mit der jeweiligen Konsularbehörde für die Wahrung der Rechte und Interessen der italienischen Bürger zu sorgen, eventuelle Missachtung nationaler und internationaler Konventionen gegenüber italienischen Bürgern anzuzeigen, über die Einhaltung von Arbeitsverträgen zu wachen, die Wohnsituation zu beobachten, für die entsprechende Integration der Kinder in das Schulsystem des Gastlandes zu sorgen sowie darauf zu achten, dass die Gesetze und Initiativen des Gastlandes zur Integration von  Ausländern effektiv umgesetzt werden.

Unter Berücksichtigung der Autonomie der einzelnen Vereinigungen, Vereinen und anderen Hilfswerken, ist der COMITES zu einer begründeten Stellungnahme zu den von den oben  genannten Organisationen an das italienische Außenministerium eingereichten Mittelanträgen verpflichtet. Diese Mittel dienen zur Finanzierung der jeweiligen Aktivitäten.

Der COMITES hat zusammen mit allen betroffenen Vertretern der italienischen, aber auch dem Pendant auf deutscher Seite ein weites Aufgabenfeld mit großem Verantwortungsbewusstsein und Effizienz zu erfüllen.

Um den gesetzlichen Vorschriften nachzukommen, muss der  COMITES sowohl demokratisch legitimiert d.h. gewählt sein als auch über eine leistungsfähige organisatorische Struktur verfügen.

Demokratische Legitimation

Die Anzahl der Mitglieder der COMITES ist abhängig von der Größe der italienischen Gemeinschaft. Die italienische Gemeinschaft unter der administrativen Zuständigkeit des Generalkonsulats Köln zählt 110.000 Mitbürger. Daher besteht der der COMITES Köln aus 12 Mitgliedern, die die Vollversammlung darstellen (Art. 6).

Diese Mitglieder werden von der Gemeinschaft aufgrund von Wahllisten gewählt. Diese Listen kommen in unabhängiger Art und Weise zustande und müssen nicht unbedingt an die Zugehörigkeit zu einer Partie gekoppelt sein (so ist es zumindest im Gesetz vorgesehen).